Ein Sammlerhaushalt A collectors family

Sammeln war schon immer ein Teil des Menschen. Während ursprünglich Sammeln als Art des Erwerbs von Nahrung diente, bezeichnet es heute die systematische Suche und Beschaffung von Dingen, die für einen selbst einen hohen emotionalen Wert haben. Diese Dinge dienen der Aufbewahrung, nicht dem Verbrauch und sind eine Art kleiner, ganz persönlicher Schatz. Heute ist es regelrecht zu einer Beschäftigung in Industrieländern geworden.

Das Hobby Sammeln

Das Hobby erstreckt sich über viele Bereiche. Grundsätzlich kann alles gesammelt werden, was einem Freude bereitet. Stegeo stammt aus einer Sammlerfamilie und für ihn beginnt Sammeln bereits dann, wenn ein Gegenstand beschafft wird, den jemand in ähnlicher Form bereits besitzt. Aus Platzgründen werden fast immer kleine Dinge gesammelt.

Die Leidenschaft für eine Sammlung entsteht häufig zufällig. Beispielsweise durch ein Geschenk oder eine Erbschaft. Der entstandenen Leidenschaft bleiben Sammler dennoch von da an häufig für den Rest ihres Lebens treu. In Sammlerfamilien wird das Hobby sogar an Folgegenerationen weiter gegeben und kann unheimliche Formen annehmen.

Die Sammelleidenschaft von Stegeo hat ebenfalls eine lange Geschichte. Mittlerweile fallen einige Gegenstände unter diese Leidenschaft, wie beispielsweise Kaffeesahnedeckel, Kragenknopfdosen, Rechenmaschinen, Eierbecher, Salzstreuer, Mokkatassen, Uhren und Schneekugeln.

Ein Überblick über die Sammlung von Stegeo verschafft diese Homepage.

Für weitere Informationen kann persönlich Kontakt aufgenommen werden.

Who once buys a small item because he likes it and then recognizes, that he has already a similar one at home, becomes a collector. That becomes dangerous.

Published by